Gold aus dem Hahnen – Die H₂Oasen@HSG

In der Startwoche sieht man viele verschiedene Flaschen. Gemeint sind nicht die neuen Studierenden, sondern abgepackte Polyethylenterephtalatbehälter in verschiedensten Formen, Farben und Geschmäcker. Was den meisten StudentInnen aber entgeht, ist die sogenannte H2Oase, bei der St. Gallens reinstes Trinkwasser per Hebel aus dem Hahn fliesst. Definitiv eine sehr gute Alternative, nicht nur wenn man zu jenen Studierenden gehört, die sich nicht jeden Tag auf dem Sprung zum Bus eine Flasche stilles Wasser für rund 2 Franken leisten können. Es sind eben nicht alle Studierenden finanziell flüssig wie Wasser.

Das St. Galler Trinkwasser ist trinkfertiges, qualitativ hochwertiges Wasser, welches aus den Tiefen des Bodensees entzogen und entsprechend aufbereitet wird. Andere «bottled water» Anbieter entziehen ihr Wasser aus Gebirgen, die kilometerweit weg sind. Heisst: obwohl man seiner Gesundheit etwas gutes tut, schadet man der Umwelt – laut des H2Oase-Aushängeschildes sogar bis zu 1000 mal.

Wenn ihr also durstig und müde durch die Gänge schlendert und euch nach kaltem gratis Wasser sehnt sind die dutzenden H2Oasen ein optimaler Zwischenstopp mit qualitativ mindestens gleich gutem Wasser wie Premiumprodukte.